» Home »
  • Veröffentlicht am 23.05.2015 Neuigkeiten
    0


    Pro Gersthofen fordert die Ausweisung von Wohnbauflächen. Ein Problem vor allem für junge Familien: Günstige Wohnbauflächen sind in Gersthofen Mangelware.

    Aufgrund des geringen Angebotes an Grundstücken liegt Gersthofen mit seinen Grundstückspreisen an der Spitze im gesamten Landkreis. „Hätte die Stadt Gersthofen 1986 genauso gehandelt wie heute (also keine neuen Wohnbaugebiete ausgewiesen), würde die Einwohnerzahl heute deutlich unter 20 000 Einwohnern liegen.
    Die gesamte Infrastruktur unserer Stadt ist aber auf deutlich höhere Zahlen ausgelegt“, erklärt Stadtrat Albert Kaps. In Gersthofen fehlen Flächen für bezahlbare Einzel- und Reihenhäuser. Die Mehrheit im Stadtrat scheint dies aber nicht so zu sehen. Die beiden PRO GERSTHOFEN-Stadträte Julia Romankiewicz-Döll und Albert Kaps sind in den ersten Abstimmungen über den Flächennutzungsplan bedauerlicherweise deutlich unterlegen.


    Uns interessiert Ihre Meinung zu diesem Thema!





    Gelesen: (1377 x mal)



    • Name*
      E-Mail*
      Homepage

      Kommentar*

      Bestätigungscode: Abschicken




 © by Pro Gersthofen 2013 (17 queries)